MMKS-Gerät SputtMiK


Minimalmengen Kühl-Schmiersystem mit:


  • stufenlos regelbarer Kolbenpumpe
  • stufenlos regelbarer Sprühluft
  • digitalem Frequenzgenerator
  • für bis zu vier Schmierstellen*

1 Grundgerät
1a Mikrodosierpumpe
1b Sprühluft Drosselventil
1c Frequenzgenerator
DigiTimer
1d Druckluftanschluss
1e Spannungsversorgung
1f Druckregler
2 Ölbehälter / Vorratsbehälter
3 Koaxialschlauch
3a Koax-Kupplung
4 Düsenhalter
5 Sprühdüse (Zweistoff-Düse)
6 Haltemagnet
Das Dosier-System im Detail:

Die Funktion der Minimalmengenschmierung


Das SputtMiK Minimalmengen Kühl-Schmiersystem basiert auf einer patentrechtlich geschützten Mikrodosierpumpe. In einem Standardgerät sind bis zu vier dieser pneumatisch betätigten Kolben-Hydraulikpumpen mit stufenlos verstellbarem Verdrängervolumen verbaut. Über einen digitalen Frequenzgenerator (STW-DigiTimer) kann dabei die Taktfrequenz mit der die Pumpen arbeiten, von mehreren Pumpenhüben pro Sekunde bis hin zu einem Hub in 99 Stunden, eingestellt werden.

So ist es die Kombination aus exakt einstellbarer Pumpenfrequenz und dem hoch genau einstellbaren Ausstoßvolumen von 0 bis 100 µl (mm^3), die eine einmalig präzise Schmiermittel-Dosierung erlaubt.

Über einen Koaxialschlauch wird der dosierte Kühlschmierstoff zusammen mit der, am Gerät justierbaren Sprühluft, zu einer Düse geleitet und ausgestoßen. Die Sprühluft sorgt, in den speziell entwickelten Düsen, für die Bildung feinster Mediumtropfen. Diese werden, je nach gewählter Düsenform: punktuell, flächig oder in Form eines Flachstrahls, im Luftstrom an die gewünschte Kühl- / Schmierstelle transportiert.
Besonders geeignet ist das Gerät bei der spanenden Bearbeitung wie drehen, fräsen, bohren, gewindeschneiden, an Kreissägen, Bandsägen etc. jedoch auch für die spanlose Formgebung wie walzen, pressen, biegen, stanzen etc.

Oftmals wird die hoch präzise Dosiermöglichkeit zur Kettenschmierung genutzt, sowie auch in Fertigungs- und Montageanlagen um z.B. Haftmedien, Gleitmittel oder Korrosionsschutzmedien in exakt reproduzierbaren Mengen zu applizieren.

Die Konzeption des SputtMiK Dosiersystems ist konsequent auf die Praxis ausgelegt. Ein robustes Edelstahlgehäuse schützt alle wichtigen Komponenten. Alle Einstellmöglichkeiten sind am Gerät frei zugänglich um schnell und variabel, auf sich ändernde Bearbeitungsparameter, reagieren zu können.

Eine Digitalanzeige gibt im Betrieb stets Auskunft über die eingestellte Arbeitsfrequenz und eine Skala am Einstellknopf der Dosierpumpe informiert über das eingestellte Pumpvolumen. So ist es möglich genau definierte Parameter für bestimmte Einsatzfälle immer wieder zu reproduzieren und die Qualität z.B. einer Bearbeitung zu garantieren.

Weitere Variabilität erhält das System durch die standardmäßig verbaute Koaxialkupplung zwischen Gerät und Koaxialschlauch mit Düse. Diese Einhandkupplung macht es möglich ein Gerät an verschiedenen Einsatzorten zu verwenden, ohne aufwendig positionierte oder montierte Sprühdüsen und Schläuche demontieren zu müssen. Weiter bietet die Koaxialkupplung die Möglichkeit bei häufig wechselnden Düsenformen einfach gleich beide Düsen in der Nähe des Sprühortes zu belassen und je nach Bedarf "umzukuppeln".

Das System beginnt mit der Arbeit, sobald die Versorgungsspannung von 24 V DC oder 230 V AC anliegt. So ist es ein Leichtes, das STW-Minimalmengen-Schmiersystem in jede neue oder bestehende Fertigungs- bzw. Bearbeitungsanlage zu integrieren oder an eine Maschine anzubauen.

* ...in der Standardkonfiguration, die stets lagernd verfügbar ist. Sondervarianten nach technischer Absprache problemlos umsetzbar.



MMKS Bohrmaschine

Monimalmengen Schmiergerät SputtMiK an Ständerbohrmaschine